Die Geburt eines neuen Zeitungstyps

i: Portugals neue Qualitätszeitung

i: Portugals neue Qualitätszeitung

Gestern erlebte Portugal die Geburtsstunde einer neuen täglichen Qualitätszeitung – und gleichzeitig die Erfindung eines neuen Zeitungstyps. Das Blatt heißt „i“, was sowohl für Ich als auch für Information stehen kann.

Was anders ist an i? Die Tagesaktualität rückt in den Hintergrund, stattdessen dominieren Analysen, Meinungen und Zusammenhänge. In der ersten Ausgabe beschreibt Herausgeber und Chefredakteur Martim Figueiredo, wie i sein will:

  • Agressiv wie eine Tageszeitung, mit der Tiefe einer Wochenzeitung und der Klugheit eines Magazins
  • Ein Newszine
  • Ein tägliches Nachrichtenmagazin
  • Für eine neue Lesergeneration
  • Wie eine iPod-Zeitung

Die Rahmendaten:

  • Startauflage 100.000
  • 80 Journalisten (6 Infografiker und Designer)
  • 56 Seiten
  • Preis: 1 Euro (freitags und samstags 1,40 Euro)
  • Papierformat: 35 x 25 cm
  • Investition: Mehr als 10 Millionen Euro
i: Innenseiten

i: Innenseiten

Einen Einblick in den Newsroom gibt’s hier im Video. Das i-Konzept hat Juan Antonio Giner (@giner) entwickelt, den ich beim #ENC09 in Wien erlebt habe. Er ist ein interessanter, beeindruckend scharfsinniger Analytiker. Giner schrieb den i-Redakteuren bereits im Januar ein klares Manifest ins Stammbuch.

In Wien hielt er den Vortrag: „How to kill a newspaper in 10 easy ways.“ Bei Slideshare habe ich seinen Vortrag in etwas anderer Zusammenstellung gefunden.

Update 11. 5., 17.24 Uhr: Vie @liesdas kommt dieser Link zur Berliner Zeitung: „Klein, bunt, übersichtlich – wie Presseberater nach Konzepten für die perfekte Zeitung suchen“.

Über philippostrop

Journalist
Dieser Beitrag wurde unter Medienzeugs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s