Wer beim „Forum Lokaljournalismus“ twittert

In zehn Tagen beginnt das 18. Forum Lokaljournalismus der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), diesmal im Signal-Iduna-Park in Dortmund. Hauptsponsor ist die WAZ-Mediengruppe, das Thema heißt: Mutig, multimedial, meinungsbildend – keine Demokratie ohne die lokale Tageszeitung.

Forum Lokaljournalismus 2010

Forum Lokaljournalismus 2010

Die bpb schreibt über die Veranstaltung (Programm hier):

Mutig und meinungsbildend soll Lokaljournalismus sein – und multimedial. Mehr als 200.000 deutschsprachige Blogs, unzählige Twitterer und Nutzer sozialer Netze schieben das Internet als Meinungsforum ins Rampenlicht. Aus dem Hype ist eine publizistische Größe geworden, die auch den klassischen Journalismus verändert. Die Fragen für den heutigen Mediensektor lauten deshalb: Wie kommunizieren Menschen in Zukunft? Wie gehen lokale Printmedien mit den neuen Herausforderungen gewinnbringend um? Und welche Konsequenzen hat all das für das Rollenbild der Journalisten?

Auf dem Forum Lokaljournalismus 2010 widmen sich diesen Fragen – auf persönliche Einladung hin – die Chefredakteur/innen der deutschen Lokal- und Regionalzeitungen. In Fachvorträgen von internationalen Experten aus Wissenschaft und Praxis entwickeln sie die Vision von Qualität, die Lokaljournalismus weiter tragen kann. Damit sich auch künftig über kommunale Entwicklungen gut informierte Bürger an politischen Prozessen beteiligen!

Und damit sich die übrigen Medienmenschen (also diejenigen ohne persönliche Einladung…) oder sogar die Kunden (um Gottes Willen!) zumindest indirekt an diesem medienvisionären Prozess beteiligen können, habe ich eine Liste mit twitternden Teilnehmern angelegt: http://twitter.com/PhilippOstrop/folo

Bisher sind 18 Leute drauf. Welche Twitterati kommen noch zum #folo? Bitte um Hinweis – hier im Blog oder auf http://twitter.com/PhilippOstrop

—————-

Mutig, multimedial, meinungsbildend – zum Thema der Tagung passt übrigens dieses Gespräch mit Stefan Laurin von den Ruhrbaronen. Philip Banse hat es im Rahmen der Interview-Serie „Meinungsmacher“ für dctp geführt:

Interview mit Stefan Laurin

Interview mit Stefan Laurin

Über philippostrop

Journalist
Dieser Beitrag wurde unter Medienzeugs abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wer beim „Forum Lokaljournalismus“ twittert

  1. Jens schreibt:

    Da hätten die Macher aber mal eher die Ruhrbarone einladen sollen als andere. Kommen schließlich aus der Region und machen was zum Thema.

  2. Pingback: Zwischen Lindenbäumen und freien Würsten: Auftakt zum Forum Lokaljournalismus « ostroplog – Das Weblog von Philipp Ostrop

  3. Pingback: Twitter und Co.: Kommunikation 2015 und die Rolle der Lokaljournalisten « ostroplog – Das Weblog von Philipp Ostrop

  4. Pingback: Was ist Ihr Medientrend 2010? « ostroplog – Das Weblog von Philipp Ostrop

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s