Zeitleisten: Die unterschätzte journalistische Darstellungsform

Chronologie des Kraftwerk-Konflikts

Chronologie des Kraftwerk-Konflikts

Dass die Audio-Slideshow eine unterschätzte journalistische Darstellungsform in Deutschland ist, ist ja bereits Allgemeingut (und hat rein gar nichts an dem spärlichen Einsatz geändert).

Noch seltener werden jedoch Zeitleisten eingesetzt – obwohl es mittlerweile gute kostenlose Anbieter und idiotensichere Lösungen gibt. Zum Beispiel bei www.timetoast.com. Dort kann man sich in wenigen Minuten eine Timeline bauen und sich den html-Code ausgeben lassen (genau wie bei Google Maps). Eine klitzekleine Voraussetzung gibt es natürlich: Man benötigt den entsprechenden Content.

Womit wir beim Thema wären. In meiner Redaktion steht heute ein wichtiges Thema an: Der jahrelange Streit um den milliardenschweren Bau eines Steinkohle-Kraftwerks in Lünen wird ab heute vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg verhandelt. Wir sind Marktführer in Lünen, berichten natürlich seit Jahren über den Konflikt zwischen Umweltschutz, Arbeitsplätzen und Energiesicherheit (ganz beiläufig: Wir haben dafür einen Journalistenpreis bekommen…). Deswegen lag es nahe, die heutige aktuelle Berichterstattung aus Luxemburg nicht nur mit Archivlinks, sondern auch einer Zeitleiste zu versehen: Wir haben es einfach mal ausprobiert – und es klappt.

Was haltet Ihr von unserer Timeline? Wer setzt Zeitleisten noch ein? Gibt’s Best-Practice-Beispiele, die ich noch nicht kenne? Bin für Hinweise und Anregungen dankbar.

Flattr this ———————————–
Mehr zu diesem Thema:

Über philippostrop

Journalist
Dieser Beitrag wurde unter Medienzeugs, RuhrNachrichten.de abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zeitleisten: Die unterschätzte journalistische Darstellungsform

  1. Joachim Blum schreibt:

    Hallo Herr Ostrop,
    wieder mal ein richtiger und wichtiger Beitrag. Diese Timeline gefällt mir gut, weil sie wunderbar einen Zeitverlauf veranschaulicht. Ich befürchte allerdings, dass dieses Format ebenso lange ignoriert werden wird wie die Audio-Slideshow – und für die missioniere ich jetzt schon seit fünf Jahren und habe diese am mehrere hundert Redakteure in der Prxis vermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s